BSAC-Logo
Logo des BSAC

Die erste Niederlassung in Übersee wurde 1957 auf Jamaica gegründet. 1995 begann der BSAC damit, seinen Mitglieder das Nitrox-Tauchen sowie die Nitrox-Ausbildung zu ermöglichen. Seit 2006 wird auch das Mischgas Tauchen angeboten. Seit den 1950er Jahren ist der BSAC zudem dazu befähigt, zwei verschiedene Ausbildungsprogramme zur Verfügung zu stellen. Hier wird unterschieden zwischen dem Taucher-Trainingsprogramm (DTP) und dem Schnorchler-Trainingsprogramm (STP)

Das Netzwerk des BSAC basiert auf über 1.000 Tauchclubs, die rund 400 Tauchgänge weltweit anbieten. Heute hat der Club rund 30.000 Mitglieder. Viele der Tauchlehrer arbeiten auf freiwilliger Basis kostenfrei in dem Club.

Besonderheiten

Der Vorsitzende des Verbandes ist der Thronfolger. Im Jahr 2014 hat Prinz William, der Herzog von Cambridge, die Leitung des Clubs als Präsident übernommen. Auch sein Großvater Philip sowie sein Vater Charles und sein Bruder Harry waren oder sind aktiv im BSAC. Gegründet wurde der Tauchclub am 15. Oktober 1953 durch Oscar Gugen, Peter und Mary Small sowie durch Trevor Hampton. Ein Jahr später wurde die erste Niederlassung in London gegründet. Bereits 1954 haben Mitglieder des BSAC auf sich aufmerksam gemacht, als sie die neue Sportart Octopush erfunden haben. Das Spiel wird inzwischen international gespielt und ist bekannt als Underwater Hockey.

Heidetaucher e.V.